Fundamentalismus, Intoleranz und Religion

Fast jede Religion beansprucht exklusive Allgemeingültigkeit. Bedeutet: 1) Die einzig wirklich relevante Relogion kann es nicht geben. 2) Toleranz heißt das erste Gebot, wenn es nicht zu ständigen Auseinandersetzungen kommen soll.  



Wächterpreis

Online am: 04.05.2014 | Aktualisiert am: 04.11.2015

Katholische Kirche und "Pille danach"

Wer medizinisch gesehen in Not gerät, dem müssen Ärzte helfen. So sieht es der Hippokratische Eid vor. In Katholischen Krankenhäusern indes wurden vergewaltigte Frauen abgewiesen, wenn sie die "Pille danach" haben wollten. So gebietet es die Katholische Glaubenslehre. Vorfälle im Jahr 2013 im Erzbistum Köln, die der Kölner Stadtanzeiger aufgegriffen hatte, entfachten eine öffentliche Diskussion. Auch innerhalb der Kirchenhierarchie. Innerhalb von sechs Wochen änderte die Kirche ihre Meinung: Jetzt darf in Vergewaltigungsfällen entsprechend beraten und geholfen, sprich die "Pille danach" verabreicht werden. Die Recherchen und Veröffentlichungen wurden 2014 mit einem "Wächterpreis der Tagespresse" ausgezeichnet.

weiterlesen

Online am: 20.09.2013 | Aktualisiert am: 07.11.2015

Drei Religionen

Wenn jede Religion den Alleingültigkeitsanspruch erhebt, kann das nur eines bedeuten: Zumindest liegen mehr als eine falsch. Vorausgesetzt, dass es tatsächlich nur 'eine einzig wahre' Religion geben sollte. Wir gehen den gemeinsamen Wurzeln der drei großen Religionen nach sowie ihren Unterschieden: Judentum, Christentum und Islam. Und fragen, wie tolerant sie z.B. gegenüber Minderheiten sind.

weiterlesen

Online am: 01.07.2008 | Aktualisiert am: 05.12.2015

Moscheebau in Deutschland

"Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland". Zumindest offiziell seit 2010, als Ex-Bundespräsident Christian WULFF diesen Ausspruch tat. Im Grundgesetz ist zudem die Rede von Religionsfreiheit. So gesehen müsste es selbstverständlich sein, dass hierzulande unterschiedliche 'Gotteshäuser' entstehen (können). So ist es allerdings noch nicht ganz: Es existieren immer noch Unverständnis und teilweise Widerstände. Trotzdem werden auch in Deutschland Moscheen gebaut.

weiterlesen

Online am: 01.07.2005 | Aktualisiert am: 29.11.2015

Islamismus in Deutschland: die König Fahd-Akademie

Fundamentalismus und Radikalismus in einer religiösen Exklave, der saudi-arabischen König-Fahd-Akademie in Bonn, in der muslismische Kinder und jugendliche in die Schule gehen. Journalisten der panorama-Redaktion (NDR) besuchen mit verdeckter Kamera einen Gottesdienst und dokumentieren das, was der amtierende "Hass-Prediger" von sich gibt. Der wird daraufhin entlassen. Und verklagt panorama.

weiterlesen

Wächterpreis

Online am: 05.05.2003 | Aktualisiert am: 18.11.2015

Schulbuchskandal und Engelwerk in Auerbach

Wenn Biologiebücher in der Schule beim Thema menschliches Leben erst mit der Geburt auf Seite 15 anfangen, dann stimmt etwas nicht. Genau das war der Fall über mehrere Jahre in einer Realschule im Bayerischen, genauer: im oberpfälzischen Auerbach, einem kleinen Städtchen von nicht einmal 10.000 Einwohnern. Und dort in einem Kloster - eine Einrichtung der „Kongregation der Schulschwestern von Unserer Lieben Frau“. Als der Nordbayerische Kurier zu recherchieren und berichten begann, änderte sich einiges.

weiterlesen