https://casinor.com/sv/casino-utan-svensk-licens/ - casino utan svensk licens
2013 - anstageslicht.de

2013

Anfang Juni macht ein junger US-Amerikaner von sich reden, dessen Name kurz darauf die ganze Welt kennt: Edward SNOWDEN. Er enthüllt ein bis dahin unglaubliches System: die NSA - und zwar sehr viel mehr als dieser geheimste Dienst aller Dienste von sich preiszugeben bereit ist. 
Die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler VDW wird noch im August - zusammen mit Transparency International - den Aufklärungsmut von Edward SNOWDEN mit dem Whistlerblowerpreis 2013 anerkennen. In den USA gilt SNWODEN jetzt als "Staatsfeind" - so wie Bradley MANNING, jener junge Soldat, der 2010 das sog. Collateral Murder-Video über Wikileaks weltweit öffentlich gemacht hat: US-amerikanische GI's hatten in Bagdad aus einem Helikopter heraus Zivilisten abgeschossen. MANNING wird gerade verurteilt: zu 35 Jahren Haft. 
SNOWDEN sitzt in Moskau fest. Ihm könnte ein ähnliches Schicksal drohen. Denn selbst unter Barack OBAMA's Vorgänger, George W. BUSH, sind noch nie so viele Whistleblower und Journalisten verfolgt worden wie seit 2008, dem Amtsbeginn von OBAMA. In den USA gibt es zwar Whistleblower-Schutzgesetze, aber die gelten für 2 Bereiche nicht: Militär und Nationale Sicherheit. Schutz für Informanten, die sich an die Medien wenden, gibt es ebenfalls nicht in den USA. 
In Deutschland ist es umgekehrt: Der Informantenschutz ist gesetzlich und praktisch garantiert. Dafür gibt es praktisch keinerlei Schutzvorkehrungen für Whistleblower.

Egal wie: Von weltweitem Abhören war bereits im Jahr 2001 die Rede. Und zwar noch vor den Anschlägen des 11. September. Das EU-Parlament hatte einen Untersuchungsausschuss zusammengestellt, der im Juli 2001 den sog. Echelon-Bericht veröffentlicht hatte. Ergebnis: Abhören und Wirtschaftsspionage durch die USA sind an der Tagesordnung. Nachzulesen hier in zwei Versionen: der ersten offiziellen, einem Sitzungsdokument des EU-Parlaments. Sowie einer Online-Version, die den vollständigen Anhang enthält: Welche Unternehmen von welchen Ereignissen betroffen waren. 

Politisch

richtet sich das Augenmerk in Deutschland auf die Bundestagswahl und einige Landtagswahlen:

  • Auf Bundesebene regiert ab Dezember die "GroKo" aus CDU, CSU und SPD.
  • In Hessen kommt es zu einem Bündnis zwischen CDU und GRÜNE. Ob davon die Whistleblower aus der Hessischen Steuerfahnder-Affäre (2001) 'profitieren werden, ist offen.
  • Die Bayerische Landtagswahl geht klar zu Gunsten der CSU aus - MP Horst SEEHOFER hatte rechtzeitig mit harter Hand  'aufgeräumt': mit der Familienwirtschaft mehrerer CSU-Abgeordneter im Bayerischen Landtag. Dies war durch hartnäckige Recherchen von Angela BÖHM, Redakteurin bei der Münchner Abendzeitung, ans Tageslicht gekommen. Sie wird 2014 dafür mit einem "Wächterpreis der Tagespresse" ausgezeichnet.

Wirtschaftlich - bzw. den Zahlen nach, also statistisch gesehen -

geht es Deutschland gut:

  • Die deutschen Waffenexporte boomen (vor allem seit 2012), wie 14 Volontäre in einer Spezialbeilage der Süddeutschen Zeitungausführlich dokumentieren: Die Waffenrepublik. Sie bekommen dafür den Volontärspreis des "Wächterpreis" zugesprochen.
  • Hartz IV-Bezieher erhalten mehr Geld: statt 374 Euro im Monat nun 382 Euro. Wie sich das ALG II-Geld im Verhältnis zu den Diäten der Bundestagabgeordneten entwickelt hat, lesen Sie in der Chronologie der Hartz-Gesetze aus unserer Geschichte Klagewelle gegen Hartz IV.

Die Katholische Kirche 

hat einen neuen Papst - neu in mehrerer Hinsicht: Papst Franziskus predigt Bescheidenheit und will sich um die Armen kümmern. Und der "Neue" kommt diesesmal aus Südamerika. Außerdem gilt er als weltoffener als seine letzten Vorgänger.

Möglicherweise mit ein Grund, dass sich in Deutschland die Haltung der Katholischen Kirche in einem speziellen Punkt recht schnell ändert: Katholische Kliniken, die bisher selbst vergewaltigten Frauen die "Pille danach" nicht geben durften, dürfen es jetzt. Vorfälle, u.a. in Köln, hatten die Redakteure Peter BERGER und Joachim FRANK vom Kölner Stadtanzeiger dazu gebracht, eine umfangreiche Serie über dieses Thema zu starten und eine öffentliche Diskussion darüber auszulösen. Am Ende lenkt die Kirche ein. Die Redakteure erhalten 2014 dafür einen "Wächterpreis".

Und noch ein Thema wird der Kirche unangenehm, die sich Demut und Bescheidenheit neuerdings verordnen will: Im Bistum Limburg werden Informationen bekannt, nach denen der Bischof Franz-Peter TEBARTZ-von-ELST gigantische Gelder für den Umbau seines kirchlichen Herrscheranwesens genehmigt hat: alles vom allerfeinsten, sündhaft teuer und mondän. "Vom Bauernsohn zum Protz-Bischof" titelt die BILD-Zeitung, der zu allem auch noch Falschaussagen macht.

Die Wissenschaft 

zeigt sich von ihrer besten Seite: Trotz heftiger Kritik, vieler Schmähungen und t.w. latenter Drohungen aus dem etablierten Wissenschaftsinfrastrukturbetrieb erkennt eine unabhängige Kommission der Universität Düsseldorf der amtierenden Bundesministerin für Bildung und Forschung, "Dr. Annette SCHAVAN", nachträglich ihren Doktortitel ab - wegen des "Tatbestands einer vorsätzlichen Täuschung durch Plagiat." SCHAVAN tritt zurück.

Arbeitsleben, Gesundheit, UmweltLebensqualität:

Mal wieder ist falsch deklariertes Fleisch im Umlauf und macht Anfang des Jahres europaweit Furore: Pferdefleisch in italienischer Tiefkühllasagne. Warum das Thema Fleischkonsum gerade hierzulande ein Dauerbrenner ist, haben wir hier nachgezeichnet: unter Gammelfleisch: Guten Appetit! Über Informanten und Whistleblower.

Während in Hamburg die Abgeordneten in der Bürgerschaft einen Bericht diskutieren, der die Umstände des Todes der elfjährigen Chantal klären soll, kommt es zu einem neuerlichen Vorfall in der Hansestadt: Die dreieinhalbjährige Yagmur verblutet innerlich an einem Leberriß - Folge mehrerer Tritte ihres Vaters in den Unterleib. Mit dem qualvollen Tod endet das kurze Leben des traumatisierten Mädchens. Kinder genießen deutschlandweit keinen allzu hohen Stellenwert, sind oft auf Gedeih und Verderb den überforderten Eltern oder der unzulänglichen Bürokratie der Jugendfürsorge ausgeliefert, wie wir unter Kinder - unsere Zukunft: Arm und/oder vernachlässigt? dokumentieren, insbesondere auch am konkreten Fall Yagmur.  

Kultur, Kunst, Sport:

Anfang November überrascht das Nachrichtenmagazin Focus die Weltöffentlichkeit mit einem bis dahin unbekannten Namen: Cornelius GURLITT, Sohn des Kunstsammlers Hildebrand GURLITT, der im Nazi-Reich "Entartete Kunst" aufgekauft und diverse Geschäfte mit offiziellen Dienststellen des Nazi-Regimes gemacht hatte. In GURLITT's Wohnung werden über 1.400 Meisterwerke von Malern wie PICASSO, CHAGALL, Otto DIX, MATISSE u.a. aufgefunden - in einer kleinen Wohnung in München-Schwabing. Titel der Focus-Geschichte: "Meisterwerke zwischen Müll". Viele dieser Gemälde galten bis dahin als verschollen.

Als "Bester Film" wird der US-amerikanische Streifen "Argo" in Los Angeles mit einem "Oscar" ausgezeichnet. Der Film zeichnet das Drama um die 52 amerikanischen Geiseln in der Teheraner Botschaft im Jahr 1979 nach. Sechs, die fliehen konnten, werden mit Hilfe eines einfallsreichen Plans gerettet: dank Hollywood.

Der FC Bayern München sichert sich im Sommer den sog. Triple: den Sieg in drei Klassen: Deutscher Meister, DFB-Pokal und Champions League. Im letzteren Duell unterlag Borussia Dortmund dem bayersichen Fussballclub - dafür war Borussia ein Jahr zuvor Deutscher Meister geworden - mit einem Sieg über Bayern München. Die wechselvolle Geschichte der Dortmunder, insbesondere seit 2000: Zwischen Fußball und Pleite.

Medien:

Das Soziale Netzwerk facebook hat inzwischen mehr als 1 Milliarde Nutzer. In Deutschland ist die Frankfurter Rundschau (FR), bisher im Medienverbund des Kölner DuMont-Verlag, pleite. Sie wird von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) und der Frankfurter Societät GmbH übernommen bzw. als eigene Marke selbstständig weitergeführt.

Und die früheren "Rundfunkgebühren" sind seit 1. Januar 2013 abgeschafft. Bzw. ersetzt durch den neuen "Rundfunkbeitrag", eine Umlage, die für jeden Haushalt, aber auch für viele Unternehmen und deren Filialen gilt. Im Gefolge dieser Umstellung steigen die Einnahmen der Rundfunkanstalten nochmals extrem an. Angestiegen sind sie bereits seit Jahren - kontinuierlich: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland ist eine Art von ökonomischem 'Naturschutzpark'. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es für Unternehmen eine verfassungsrechtliche finanzielle Bestandsgarantie.
Was passieren kann, wenn man sich kritisch mit den Rundfunkgebühren auseinandersetzt, selbst wenn man dies als überzeugter Anhänger dieses Mediensystems macht, haben wir dokumentiert: unter www.ansTageslicht.de/panorama.  

Whistleblower und Transparenz - Bankgeheimnis und Steuerhinterziehung:

Der 4. April verändert vieles: An diesem Tag geht - groß und breit weltweit kommuniziert - eine Website ans Netz: Offshore-Leaks. Über 80 Journalisten aus über 40 Ländern haben daran knapp 1 1/2 Jahre gearbeitet, eine Unmenge an Daten ausgewertet, die einem Journalisten von einem Whistleblower übergeben worden waren: Informationen über internationale Steuerflüchtlinge, Banken und Treuhandfirmen. Die Veröffentlichung und Berichterstattung darüber in allen Medien weltweit erfolgt am selben Tag - ein publizistischer Paukenschlag.

Die Wucht der Informationen ist so groß, dass selbst konservative Politiker, die regelmäßig die Unverzichtbarkeit großer Unternehmensgewinne für das Wohl der Menschheit dozieren, Statements abgeben, dass dies so nicht mehr weitergehen könne. Die Offshore-Leaks-Informationen erzeugen politischen Druck. Er wird sich im nächsten Jahr erhöhen ...

(JL)

2013 in Kürze:

Anfang Juni: ein junger US-Amerikaner namens Edward SNOWDEN wendet sich von Hongkong aus an die Weltgemeinschaft.

In München werden bei Cornelius GURLITT über 100 verschollene Meisterwerke aufgespürt.

Im Bayerischen Landtag endet das System "Familienwirtschaft".

Die 3 1/2 jährige Yagmur stirbt in Hamburg: Kindesmisshandlung.