Der ADAC und sein manipulierter "Gelber Engel"

Die Geschichte einer groß angelegten Täuschung.


Der große GAU des ADAC: die Manipulation im Überblick

Das Auto: Der Deutschen liebstes Kind. Der ADAC: (Bis Januar 2014) die Institution mit der größten Glaubwürdigkeit. Und dem höchsten Vertrauens-Vorschuss. Dann kam alles anders. Innerhalb weniger Wochen waren alle ganz oben plötzlich weg. Und das Vertrauen dahin. Beim ADAC wurde ausgerechnet beim "Gelben Engel", also der Frage manipuliert, welches sind die Lieblingsautos der Leser bzw. der ADAC-Mitglieder. Ein Bericht der Süddeutschen Zeitung hatte alles ins Rollen gebracht. Und innerhalb weniger Wochen waren alle 'Großkopferten' weg vom Fenster.

weiterlesen

Die Manipulationen des ADAC: Chronologie eines GAU's

Jahrelang manipulierte der Medien- und Kommunikationschef des ADAC, Michael RAMSTETTER die Wahl des "Gelben Engels", einem Autopreis des Verkehrsclubs. Da die tatsächlichen Teilnehmerzahlen niedrig waren, trieb RAMSTETTER sie in die Höhe, er veränderte gar Abstimmungsergebnisse. Die Recherchen der SZ bringen den Automobilclub in Erklärungsnot

weiterlesen

Making-of "ADAC"

Die Geschichte beginnt mit einem längerem Spaziergang. Nicht in München, sondern in einer anderen bayerischen Großstadt. Der Informant wollte auf Nummer sicher gehen. Und um wirklich ganz unauffällig zu wirken, nahm einer der Redakteure sein kleines Kind im Kinderwagen mit. Es wurde eine sehr große Geschichte: der GAU für den ADAC.

weiterlesen

Die publizistische Festung ADAC

Schon manches etabliertes Medium hatte sich beim ADAC publizistisch die Zähne ausgebissen: immer erfolglos - beim Verbands- und Interessensgiganten prallte alles regelmäßig ab. Hier eine kleine Zusammenstellung. Bis Anfang 2014. Da war dann alles anders.

weiterlesen

Vom Verein zum Großkonzern ADAC

Klein angefangen und zur mächtigsten Powergruppe in Deutschland aufgestiegen - mit nur einem Thema: Alles rund ums Auto. Die wichtigsten Stationen eines Lobby-Monsters im knappen Überblick.

weiterlesen

legalporn4k.com