Gammelfleisch: Guten Appetit ! Über Whistleblower und Informanten

Eine unendliche Geschichte, weil sich in einem fleischverzehrenden Land mit Betrug sehr viel Geld verdienen lässt.


Das ganze Gammelfleischproblem im Überblick

Dass solche Betrügereien, die - gottlob - nicht gesundheitsgefährdend sind, sondern eher ekelig, überhaupt ans Tageslicht kommen, ist nicht so sehr das Verdienst aufgeweckter Lebensmittelkontrolleure. Derer gibt es viel zu wenig. Es sind vielmehr Whistleblower und Informanten, die auf derlei Probleme aufmerksam machen.

weiterlesen

Gammelfleisch auf einen Blick: Ereignisse - Informanten - Folgen

Die Vorkommnisse 2004 bis 2007 in grafischer Form: Und was danach passierte

weiterlesen

Gammelfleisch und kein Ende? Eine unendliche Chronologie.

Die kleine, aber unendliche Chronik beginnt bei uns im Jahr 2002. Sie endet - derzeit - im Jahr 2008: in der hier dokumentierten Fassung. Tatsächlich endet sie wohl nie: zu profitabel ist es in einem Land der Fleischesser, billiges Fleisch auf unsaubere Weise herzustellen.

weiterlesen

Gammelfleich: das ABC der Akteure

Eine kleine Liste arglister Fleisch- und Wurstwarenproduzenten, denen der eigene Vorteil wichtiger ist als das gesundheitliche Wohl der Verbraucher. Und was aus ihnen geworden ist, die in den fünf Jahren zwischen 2004 und 2008 andere für dumm verkauft haben.

weiterlesen

Wie schnell aus Fleisch Gammelfleisch werden kann

Und warum Fleisch nicht gleich Fleisch ist.

weiterlesen

"Berger-Wild": kleine Unternehmensgeschichte einer bayerischen Gammelfleischfirma

Warum sich Karl-Heinz BERGER mit seinem Unternehmen nach Österreich abgesetzt hat.

weiterlesen

Gammelfleisch + Politik: Was dabei herauskommt

Über die Ergebnisse eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA), der im Bayerischen Landtag getagt hat. Dort, wo die agroindustrielle Fleischindustrie viele Fürsprecher hat.

weiterlesen

Was kann man tun? Tipps und Hinweise für Verbraucher

Viel kann man tun. Vor allem dort, wo die Masse der Verbraucher entscheidet. Dass es immer wieder derlei Skandale gibt, hängt auch unmittelbar mit den (nicht vorhandenen) Reaktionen der Fleischkonsumenten zusammen. Hier einige Tipps.

weiterlesen

Unser täglich Brot gib uns heute! Kleine Chronologie der Lebensmittelskandale

Täuschen und Betrügen bei Fleisch ist sozuagen schon (leider) der Nornalfall. Aber auch bei anderen Lebensmitteln fliegen regelmäßig Betrügereien auf. Allerdings: Hier kann es tatsächlich schnell zu Lasten der Gesundheit gehen, wenn beispielsweise Dioxine mit von der Partie sind. Hier eine kleine Zusammenstellung der (aller)größten Skandale. Die vermutlich unvollständig bleiben muss - nicht alles kommt heraus.

weiterlesen

Das Projekt "Smiley" in Berlin-Pankow: "Alles Sauber. Also Rein!"

Will man wissen, wie sauber eine Imbißbude ist, wie appetitlich es in einem Restaurant in der Küche aussieht und wie hygienisch es dabei zugeht? Das Projekt Smiley hatte das vor. Es wurde gestoppt: von ewigen Bedenkenträgern und der Justiz. Vorerst.

weiterlesen

Das System Smiley: in Dänemark und in Deutschland

Was in Berlin-Pankow ausgebremst wurde, funktioniert mit großer Akzeptanz in Dänemark. Jeder weiß vorher, wie hygienisch es in einem Restaurant, in einer Imbissbude zugeht

weiterlesen
legalporn4k.com