Kurzgefasst: Victoria IVLEVA

Die Fotos und ihr Bericht aus dem ukrainischen Atomreaktor "Tschernobyl" im Jahre 1991 - 5 Jahre nach dem GAU - waren eines ihrer ersten Bilder, die ihr zu Bekanntheit auch im Westen verhalfen: Victoria IVLEVA, einer Frau, die sich niemandem unterordnete, sondern klare Vorstellungen davon hatte, was sie machen wollte: Der Welt zeigen, wie es auf der Welt aussieht:

Reportagenseite aus der Nowaja Gaseta

Deswegen finden sich die Stationen ihres Lebens auch an vielerlei Orten: Afghanistan, Aserbaidschan und andere bis hin nach Afrika. 

Wir dokumentieren das Leben dieser Fotografin, die sich gleichzeitig als schreibende Journalistin betätigt, unter anderem für die Zeitung Nowaja Gaseta

  • in einem Portrait
  • sowie in einem Interview mit ihr, das wir zusätzlich in russischer Sprache dokumentieren.

Aktuellere Geschichten aus und Entwicklungen in Russland finden Sie unter (Merkwürdige) Geschichten aus Russland.