Opferrenten für Kriegs- und Naziverbrecher

Kaum zu glauben, aber Realität: Der deutsche Staat in Gestalt der Rentenkassen zahlte bis Ende der 90er Jahre Zusatzrenten ("Kriegsopfer"-Renten) z.B. an ehemalige SS-Angehörige aus. Erst vier Berichte des Politmagazins panorama (NDR) konnten das beenden.


Opferrenten für Kriegs- und Naziverbrecher im Überblick

Während Dreharbeiten in Riga wird der Journalist John GOETZ von Einheimischen angesprochen: "Ravensburg, Ravensburg!" Damit war nicht das KZ in Ravensbrück gemeint. Die älteren Männer hoben zu einem Loblied an: auf das Versorgungsamt Ravensbrück. Das zahlte ihnen seit Jahren wegen kleinerer Krigesverletzungen zusätzliche Opferrenten aus. Die Begünstigten, so stellte John GOETZ schnell fest, waren ehemalige Angehörige der SS. Opferrenten für Nazi-Verbrecher? Kaum zu glauben, aber wahr. Nach vier Jahren weiterer Recherchen und drei weiteren panorama-Beiträgen wurde das Gesetz 1998 verändert.

weiterlesen

Chronologie eines ausgeblendeten Themas: Zusatzrenten für Nazis und SS-Leute

Das Thema Versorgungs-Ansprüche für Kriegsverbrecher und ehemalige Nazis' ist alt, wurde aber lange ausgeblendet. Warum sich das mit den 4 panorama-Berichten änderte, haben wir hier rekonstruiert. Von Anfang an.

weiterlesen

Wie die Story "Opferrenten für Kriegs- und Naziverbrecher' entstand

und wie mühsam es teilweise war, das Thema auch in die politische Diskussion zu bringen, das berichten uns die beiden Journalisten: in Gesprächen und Interviews. Über vier Jahre hatte sich alles hingezogen - kein Grund zum Aufgeben für John GOETZ und Volker STEINHOFF. Im Gegenteil.

weiterlesen


Die 4 panorama-Berichte: Opferrenten für Kriegsverbrecher und Nazis

Zwischen dem allerersten TV-Beitrag im Jahr 1993 und den anderen drei liegen vier Jahre - intensive und teilweise mühsame Recherchen und Versuche, andere Menschen zum Reden zu bringen. Im panorama-Archiv sind 3 der 4 Berichte online.

weiterlesen

Presse-Echo

Die Berichterstattung anderer Medien über ersten panorama-Beitrag 1993 war gering. Anders 1997: Nicht nur deutsche Medien griffen die Recherchen der beiden investigativen Journalisten auf, sondern auch ausländische Zeitungen wie z.B. die New York Times.

weiterlesen

Kleines Glossar: Kriegsverbrecher, SS-Einheiten, Massaker

Unter anderem über Menschen, die teilweise noch heute leben

weiterlesen

ABC der Unterstützer beim Aufdecken des Skandals

Jede Geschichte wird nicht nur durch Journalisten generiert. Auch andere Kollegen, Informanten und sonstige Unterstützer sind mit von der Partie.

weiterlesen