Menschen - Medien - Demokratie / people, the media and democracy / Люди и Медиа Изменяют Мир

Der russische Teil des DokZentrums ansTageslicht.de - the Russian part of "ansTageslicht.de": bringing facts to light

Auf dieser Site gibt es (nur) Informationen zum Projekt "Menschen-Medien-Demokratie". Die Ergebnisse finden sich unter 3 spezifischen Themenfeldern, die wir hier verlinkt listen (siehe auch die zweite Box rechts von oben).

On this site there is (only) information about the project. The output can be found under specific topics (see also the second box on the right side of the top):

Die hiesige Übersicht und die von hier aus ansteuerbaren Themen kann direkt aufgerufen und verlinkt werden entweder unter

oder

Allerdings hat sich seit Anfang 2022 vieles verändert. Wir versuchen, nach und nach die nachhaltigsten Entwicklungen zu dokumentieren. Angesichts sehr eingeschränkter Kapazitäten bitten wir um (viel) Geduld.

However, much has changed since the beginning of 2022. We are trying to gradually document the most sustainable developments. In view of very limited capacities, we ask for (much) patience.



Das Projekt "Menschen - Medien - Demokratie"

Es besteht aus drei Bausteinen. Darunter: eine Kooperation zwischen dem DokZentrum ansTageslicht.de und der Freien Universität Berlin im Westen sowie zwei unabhängigen Medien in Russland und der Universität in St. Petersburg

weiterlesen

Nischen in den Regionen? Russische Medien und ihr Ringen um redaktionelle Unabhängigkeit

1. August 2017: Eine öffentliche Diskussionsveranstaltung mit Medienvertretern aus dem Süden und Norden Russlands sowie Sibirien. Die Debatte findet statt im Rahmen des Workshops 2017: Unabhängige Medien in Russland

weiterlesen

Unabhängige Medien in Russland

Trotz des schwierigen Umfelds: unabhängige Medien in Russland gibt es (noch immer). In Moskau, aber auch in den Regionen. Wir beschäftigen uns seit 2015 mit ihnen und stellen hier die ersten 26 vor. Es ist dies das aktuelle Projekt, an dem wir auch 2017 sitzen. Teilnehmer: Journalismusstudenten und angehende Journalisten aus Russland.

weiterlesen

Die Landkarten: Russland und Europa

Jetzt grenzt die Nato bereits direkt an Russland an. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs 1989/1990 war das anders abgesprochen: Die nun unabhängigen Staaten sollten als Puffer dienen.

weiterlesen

Hier geht es zu den dazugehörigen Themenfeldern

  1.  (Merkwürdige) Geschichten aus Russland
  2.  Mutige Journalisten - couragierte Medien

Dort finden Sie unsere aufbereiteten Themen und Geschichten

Andere über Russland

Es gibt 2 deutschsprachige Projekte bzw. Medien, die regelmäßig aktuell über Russland berichten:

  • www.dekoder.org. Motto: "Russland entschlüsseln". Konkret: "russischen Journalismus und wissenschaftliche Kompetenz aus deutschen Universitäten" zusammenbringen. Diese Seite empfehlen wir besonders!
  • www.russlandkontrovers.de Russland-Experten in und außerhalb Russlands äußern sich zu diversen Themen, seit Kriegsbeginn und auf Grund des neuen Mediengesetzes allerdings nur noch auf einige wenige.

In englischer Sprache informieren ehemalige russische Journalisten des vormals kritischen Onlinemagazins lenta.ru, die nach einer Art von 'Gleichschaltung' im Jahr 2014 Russland verließen, nach Riga auswanderten und ihre Website im Indischen Ozean aufstellten. Von dort aus können sie ungehindert berichten: https://meduza.io/en. Einige meduza-Journalisten sind inzwischen in Berlin. In englischer Sprache, zuletzt nur noch online und seit März 2022 offline: www.themoscowtimes.ru. 

Über spezifische Entwicklungen und Themen - und das ausführlich - kann man sich in den Russland-Analysen ins Bild setzen, die man auch als Newsletter abonnieren kann. In jeder Ausgabe gibt es auch eine zweiwöchentliche Chronik der wichtigsten Ereignisse.