Steuerfahnder Klaus FÖRSTER gegen den Rest der Republik

Oder: Wie die Parteispendenaffäre von CDU, SPD und FDP Ende der 70er Jahre öffentlich wurde. Und was man daraus bis heute (nicht) gelernt hat


Der Parteispenden-Skandal und Klaus FÖRSTER: ein Überblick

Ironie oder Zufall? Oder ganz bewusst so arrangiert? Das fragliche Kloster, mit dessen Hilfe die staatstragenden Parteien CDU und CSU sowie SPD und FDP einen Teil ihrer illegalen Spendengelder "waschen" ließen, liegt genau visavis von der Steuerfahndungsstelle. Eswar nur eine der Optionen, wie Gelder verschoben und gewaschen wurden. Am Ende stehen a) das Ende einer Karriere und b) ein Parlamentarischer Untersuchungsausschuss. Und einige Urteile - auch gegen ganz 'Große'. Aber milde Urteile.

weiterlesen

Der große Parteispendenskandal auf 1 Blick

Die Ereignisse und Wechsel-Wirkungen in 1 Grafik.

weiterlesen

Klaus FÖRSTER: eine Chronologie über Geldwäscher, Ministerialbürokraten, Parteibonzen und einen Steuerfahnder

"Rotes Licht" für die Ermittlungen von Klaus FÖRSTER lautete die Ansage von 'ganz oben'. Dort hatten sich einige zusammengetan: SPD-Ministerpräsident KÜHN, CDU-Schatzmeister Walter LEISLER-KIEP und andere. Alle zogen sie plötzlich an einem Strang: Bundestagswahlen standen an.

weiterlesen

Von FÖRSTER'S "EU"-Ermittlungen zum Flick-Parteispendenskandal

Das viele Geld, das aus dem Flick-Konzern in die Kassen der Parteien von CDU/CSU, SPD und FDP strömt, hat einen konkreten Grund. FLICK will für den gewinnträchtigen Verkauf einer Industriebeteiligung Steuerbefreiung. Dafür ist 'grünes Licht' vom Bundeswirtschaftsminister Otto Graf LAMBSDORFF notwendig.

weiterlesen

Die Steuertricks der staatlichen Geldwäscher + Parteibonzen

Zwei gängige Tricks werden hier erklärt: Briefkastenfirma und Kloster. Nicht jeder kann das machen. Nur jene Personen oder Institutionen, die über viel Geld verfügen, ausreichend Skrupel besitzen und sich teure staatlich geprüften Steuerberater leisten können: solche, die ebenfalls keine Skrupel kennen.

weiterlesen

Hierarchie + Bürokratie der Finanzverwaltung in NRW

Wie 'echte' Beamte, also Staatsdiener 'ticken', die als wichtigste Eigenschaft und als zentralen Sinn ihres Arbeitslebens die "Pflicht zum Gehorsam" sehen (Paragraph 55 Satz 2 des Bunde-Bamten-Gesetzes), machen die Ausführungen eines der "Leitenden Regierungsdirektors" Gottfried BRAUN in der "Oberfinanzdirektion" in Köln deutlich. Er erklärt sein Verhalten, 12 Jahre später vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Landtages in NRW so:

weiterlesen

ABC der Akteure, Geldwäscher + Parteibonzen

Ein Who is Who der deutschen Politik, der Verwaltungsbürokratie und der sie (staats)tragenden Parteien. Zugleich ein politisches Sittengemälde über Totengräber des demokratischen Gemeinwesens. Es war die Zeit noch vor der "grünen" Bewegung. Die etablierten Parteien: ein finanzieller Selbstbedienungsapparat. Ohne jegliche Scham.

weiterlesen

Stimmen über Klaus FÖRSTER

Auf den Spuren von Klaus FÖRSTER

weiterlesen

Informationen, Literatur und Quellen über Klaus FÖRSTER

Über den FLICK - Parteispendenskandal gibt es vergleichsweise viel Literatur, denn die Affäre ist auch wissenschaftlich gut erforscht. Über Klaus FÖRSTER und dessen Bedeutung für die - unbeabsichtigte - Aufdeckung dieser Affäre gibt es hingegen wenig.

weiterlesen

Recht und Gesetz

Die Beamten und sonstigen Verwaltungsangehörigen sind Diener des ganzen Volkes, nicht einer Partei oder sonstigen Gruppe. So steht es ausdrücklich im Artikel 80 der Verfassung von NRW.

weiterlesen
legalporn4k.com